zur Person

geboren in Oberzeiring (Stmk).
1989 – 1998 bevorzugte Motive sind Akte und Menschen in Bewegung. Momente einer Bewegung werden eingefangen und zeichnerisch erfasst. Eines dieser Werke wird als CD-Cover, der Musikerformation, ”sel gapu mex“, für die CDSturm verwendet.
1992 entstehen die ersten Computerillustrationen, Zeichnungen zu Kurzgeschichten.
1998 entstehen die ”Straßenmenschen“. Sand wird hier als Farbe verwendet und auf Leinwand gespachtelt. Performende Artisten, Bauchtänzerinnen, Musiker und Gaukler werden protokolliert.
Im selben Rahmen entstanden 1999 die "Straßenszenen", Werke auf Papier, in Tusche und Aquarell gearbeitet,.
1999 Im Projekt ”Roggenfeld“,in Jemnice (CZ) und in Drosendorf (A), entstanden die beiden ”Menschnweltenbäumchen“.
2001 Am Symposium "Kunst in der Natur" am Wachtberg entstand die Arbeit, ”Waldraum“.
2002 / 2003 inspiriert von der 7tägigen Fußreise von Stockerau nach Český Krumlov, entsteht die Bildserie, ”Wege“ . Der Körper wird als Pinsel eingesetzt. Es entstehen Bilder mit Körperabdrücke, bevorzugt Fußabdrücke. Die Inhalte beschreiben Wege in ihr Inneres.
2004 stehen Frausein und Weiblichkeit im Blickfeld. Im orientalischen Tanzstudio wurden Frauen beim Tanzen protokolliert. Aus den Skizzen und Zeichnungen entstand die Serie ”oriental “.
2004 fand die erste Reise nach Afrika statt. Eine Reise von Harrare nach Lusaka. Auf dieser Reise entstanden ein Großteil der ”Reiseprotokolle“ und Werke auf Papier, die sie mit Materialien wie Erde, Pflanzen und Steine herstellte. Die Serie nennt sie ”Afrikaspuren Zimbabwe“.
2005 - 2007 verwirklicht sie ihr Thema ”mode“. Neben ”Entwurfszeichnungen“ und ”Bildkollagen“, entsteht eine Kleiderkollektion, und die Shootings ”Kleidermode“, ”Blumenkind“, ”Lack“, ”Röhre“, ”Indianerin“ und ”Schwimmerin“.

2009 beginnt die Coproduktion mit Karl Ritter. Digitale Fotos vom Obstteller, die Karl für sie zum Frühstück zubereitet, werden inspiriert von seinem Musikstück, ”Wie im Himmel“, das er ihr für dieses Projekt kommponiert, zu digitalen Bildern verarbeitet. Es entstehen ”Frische Früchtchen“.
2010 Auf der zweiten Reise nach Afrika, durch Zansibar und Tansania entstand die Serie ”Afrikaspuren Zansibar“. Eine Grundlage für dieses Projekt bildeten einerseits Leinwände auf denen sie Spuren sammelte. Gesammelt wurden Reifenabdrücke, indem sie Autos über die Leinwände fahren lies, Ölspuren und Textilreste die sie in den Gassen von Stone Town fand. Eine zweite Grundlage waren die vor Ort gefertigten Portraits. Viele dieser Portraits entstanden im ”Old Fort“. Im Atelier zu Hause wurden die Leinwände mit den gesammelten Textilien und Portraits ergänzt. Die Inhalte erzählen von der Reise.
2011 entstehen ”51er Früchtchen“, digitale Bilder, deren Grundlage die digitalen Fotos von Obstteller sind, die Karl zubereitet, mit Karl’s Musikstück, ”51er Früchen“ zu einer Soundinstallation verarbeitet.
2011 inspiriert durch Facebook, entstand die Serie ”faces“, Bilder in Öl auf Leinwand in Ölmamoriertechnik.
2012 entstanden ”Fruit faces“, digitale Bilder, hergestellt aus dem digitalen Fotomaterial von Karl’s Frühstückskreationen, mit dem Musikstück, ”Fruit faces“ von Karl Ritter, zu einer weiteren Soundinstallation verarbeitet.
2012 Am Symposium ”Kunst in der Natur 2012“, entstanden die ”sTREETart-WALDGESICHTER“.
2013 entstand das Video ”Farbspülung“. Digitale Bilder, hergestellt aus dem digitalen Fotomaterial von Karl’s Frühstückskreationen, wurden mit einer Soundinstallation, die das Geschirrspülen protokollieren, zu einem Video verarbeitet.
2013 Als Mitwirkende bei den Stockerauer Festspielen im Stück: "Der Besuch der Alten Dame", hatte ich während meiner Auftrittspausen Gelegenheit, Zeichnungen hinter den Kulissen anzufertigen. Es entstanden zahlreiche Zeichnungen und eine Bildserie auf Leinwand.
2013 Im Herbst 2014 entstanden Bewegungsstudien von Tieren, bevorzugt Hühner und zahlreiche Tierprotraits.
2014 und 2015 während der Festspiele in Stockerau wurden wieder Szenen und Darsteller protokolliert, die Galerie ” Theater“, wurde um einige Werke erweitert. Weiters entstand die Serie ”Blueslegenden“.


 


newsletter

Für Veranstaltungsinfos, bitte hier anmelden.

Name:
eMail: